Seewer Ferrandis Frossard Ullrich Tixier Tixier Ferrandis VLAANDEREN

MOTOCROSS MXGP IN BELGIEN 2015

04 August 2014

GP15 MOTOCROSS: BELGIEN

Podiumsplätze für Tixier und Ferrandis

Jordi Tixier und Dylan Ferrandis landeten bei der 15. Runde der MX2 Weltmeisterschaft beide auf Podiumsplätzen und beendeten das Rennen als jeweils Zweit- und Drittplatzierter   auf dem unebenen, sandigen Track von Lommel (Belgien).

Jordi Tixier

Da Herlings aufgrund eines gebrochenen Beins außer Gefecht gesetzt war, bot die MX2-Klasse wieder einmal ein aufregendes Rennen. Eine Gruppe von vier Fahrern kämpften hart um einen Podiumsplatz. Schlißelich konnte der Brite Max Anstie die Franzosen Jordi Tixier und Dylan Ferrandis schlagen und seinen ersten GP-Sieg feiern. Tixier war Dritter im Eröffnungs-Moto und gewann den zweiten Platz. “Im zweite Rennen habe ich mir gesagt ‘Jetzt musst Du es tun’. Ich hatte einen sehr guten Start und bin während des gesamten Motos an meine Grenzen gegangen; jetzt habe ich einige sehr gute Punkte für die Meisterschaft. Letzte Woche habe ich auf hartem Boden gewonnen und heute bin ich im Sand Zweiter geworden; ich habe also allen gezeigt, dass ich auf allen Oberflächen fahren kann” sagte Jordi, der nun 57 Punkte hinter Herlings im Ranking liegt mit nur zwei weiteren GPs (und 100 verfügbaren Punkten).

Dylan Ferrandis hat diesen GP als Gelegenheit genutzt, um seinen dritten Podiumsplatz der Saison zu sichern. “Ich habe mir während des Qualifikationsrennens die Schulter verletzt, und als ich am Sonntag Morgen aufgewacht bin, konnte ich meine rechte Schulter nicht bewegen. Wir haben mit Bruno Losito und dem medizinischen Personal zusammen gearbeitet, um eine Lösung zu finden, damit ich den GP fahren konnte. Mein erster Start war nicht so schlecht, aber als ich mich auf den zweiten Platz vorgekämpft hatte, war der Spitzenreiter außer Sichtweite. Der zweite Start war ähnlich, und ich kämpfte mit Febvre und Anstie um den zweiten Platz, bis ich durch einen kleinen Sturz Zeit verloren hatte; das hat mich auf den vierten Platz zurückgeworfen, aber ich konnte Febvre erneut überholen und als Dritter ins Ziel einfahren,” sagte Ferrandis, der vom französischen Team für den Motocross of Nations nominiert wurde.

Steven Frossard

In der MXGP-Klasse konnte Antonio Cairoli fast einen weiteren Weltmeistertitel sichern; er gewann beide Rennen, während sein Hauptrivale Jeremy Van Horebeek es bei seinem Heim-GP nur auf den achten Platz schaffte. Clement Desalle, der unter einer Kahnbeinfraktur leidet, war als Zuschauer dabei, während Tommy Searle das Event aufgrund einer Fingerverletzung versäumte. Steven Frossard erzielte einen zehnten Platz in dieser MXGP-Klasse.

Calvin Vlaanderen

Im EMX2 erreichte der Südafrikaner Calvin Vlaanderen als Zweiter zum ersten Mal einen EMX-Podiumsplatz. An seinen Sieg in dem ersten Moto knüpfte er einen fünften Platz im zweiten Rennen an. Im EMX125 hatte der junge Schwede Alvin Östlund ein perfektes Wochenende; er gewann 2 Motos und den Gesamtsieg. Dies platziert ihn als 2. im 2014 Ranking der EMX125-Meisterschaft.

 

Klassifizierung MXGP:

1.Cairoli (ITA, KTM)

2.De Dycker (BEL, KTM)

3.Simpson (GBR, KTM)

4.Paulin (FRA, Kawasaki

5.Strijbos (BEL, Suzuki)

6.De Reuver (PB, Honda)

7.Ferris (AUS, Husqvarna)

8.Van Horebeek (BEL, Yamaha)

9.Rattray (AFS, Husqvarna)

10.Frossard (FRA, Kawasaki)

10.Karro (LAT, KTM)

Ranking MXGP

1.Cairoli, 669

2.Van Horebeek, 588

3.Strijbos, 498

4.Desalle (BEL, Suzuki), 484

5.Simpson, 365

6.Frossard, 356

Klassifizierung MX2:

1.Anstie (GBR, Yamaha)

2.Tixier (FRA, KTM)

3.Ferrandis (FRA, Kawasaki)

4.Febvre (FRA, Husqvarna)

5.Gajser (LAT, Honda)

6.Tonkov (RUS, Husqvarna)

7.Coldenhoff (PB, Suzuki)

8.Guillod (SUI, KTM)

9.Jonass (LAT, KTM)

10.Petrov (BUL, Yamaha)

Ranking MX2

1.Herlings (PB, KTM), 594

2.Tixier, 537

3.Febvre, 489

4.Ferrandis, 467

5.Gajser, 448

6.Tonus (SUI, Kawasaki), 389

Features

athlete