Kostenloser Versand bei jeder Bestellung
 Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Seite zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies erhalten Sie hier.  Hier clicken

Rennradfahren ist eine der körperlich anstrengendsten Sportarten der Welt. Um dabei Erfolg zu haben, musst du dich immer wieder hart antreiben. Annemiek Van Vleuten, die Zeitfahrweltmeisterin von 2017, weiß, welche Voraussetzungen nötig sind, um die optimale Leistung zu erreichen. Du musst Opfer bringen, deine Schmerzen überwinden und jahrelang extrem hart trainieren. Aber wenn du am Ende mit dem begehrten Regenbogen-Trikot auf dem Podest stehst, weißt du dass sich die ganze Schinderei gelohnt hat. 

2016 fuhr Annemiek beim olympischen Strassenrennen in Rio souverän an der Spitze, als sie bei einer Abfahrt schwer stürzte, mit dem Kopf aufschlug und regungslos mit einer schweren Gehirnerschütterung liegen blieb. Aber sie gab nicht auf. Ein Jahr später war sie wieder da, stärker als je zuvor, um den Zeitfahrweltmeister-Titel auf ihrem Plasma 5 zu holen. Besondere Erfolge verdienen besondere Anerkennung. Sieh dir Annemieks Zeitfahrrad im Weltmeisterdesign auf dem Video an, 


Mit Rahmen-Aerodynamik, -Einstellbarkeit und -Integrierung auf neuestem Stand ist das Plasma 5 nicht nur das perfekte Bike fürs Zeitfahren, sondern auch für jeden Triathlon, dank der cleveren Verstau-Optionen für die Verpflegung. Beim Fahren mit dem Plasma merkst du schnell: Das ist nicht nur einfach ein Bike, das ist eine Geschwindigkeitsmaschine mit nur einem einzigen Ziel: pure Speed Finde heraus, was das Plasma 5 so besonders macht.


Die Oberhand gewinnen

Das Plasma 5 wurde entwickelt, um eine aerodynamische Fusion zwischen Fahrer und Bike zu ermöglichen.

Ob aerodynamisches Rahmendesign, welches das Zusammenspiel zwischen dem Fahrer in Bewegung und dem Bike berücksichtigt, ein ergonomischer, ganz individuell einstellbarer Lenker oder perfekt integrierter Stauraum für die Verpflegung – mit dem Plasma 5 werden Fahrer und Bike zu einer Einheit.

Aerodynamik

Das Plasma 5 ist mit Fahrer aerodynamischer als ohne.

Ein sich bewegender Fahrer hat einen deutlichen Einfluss auf den Luftstrom um das Fahrrad und so auch auf die aerodynamische Performance.

Die Untersuchung dieses komplexen Phänomens und die daraus gewonnen Erkenntnisse waren wegweisend für das Rahmen-Design des Plasma 5.

Ergonomie

Die Position des Fahrers auf dem Rad hat einen großen Einfluss auf dessen Leistungsfähigkeit.

Die Sitzposition steht in direktem Zusammenhang mit der Kraftübertragung und bestimmt somit die Effizienz jeder Pedal-Umdrehung. Die Haltung des Oberkörpers wiederum beeinflusst den Luftwiderstand.

Eine aerodynamische Haltung des Oberkörpers reduziert den Luftwiderstand und verbessert so die aerodynamische Performance.

Die Einstellungsbandbreite von Sattel und Lenker spielten daher bei der Entwicklung des Plasma 5 eine zentrale Rolle.

Um Fahrern von unterschiedlicher Größe und Konstitution gerecht zu werden, bietet das Plasma 5 einen hohen Grad an Verstellbarkeit. Ob UCI WorldTour Fahrer oder Langdistanztriathlet: Das Plasma 5 ist für alle Positionswünsche ausgelegt.

Fuel Storage

Langdistanz-Triathleten verbringen viele Stunden auf dem Rad, bevor sie auf den abschließenden Laufsplit wechseln.

Während Aerodynamik und Ergonomie bestimmende Faktoren sind, um den Rad-Abschnitt möglichst schnell und effizient zu absolvieren, ist die Verpflegung ungleich wichtiger, um sowohl auf der Rad- wie auch der darauffolgenden Laufstrecke die volle Leistung abrufen zu können.

Aus diesem Grund haben unsere Ingenieure ein raffiniertes, integriertes System für Aero-Flasche und Storage-Box entwickelt, das sich durch einfaches Handling sowie hervorragende aerodynamische und ergonomische Eigenschaften auszeichnet.

Tech and Facts Report

Zum Nachschlagen aller Angaben offline.
PDF herunterladen

2018 Plasma Serie

Hier klicken