text.skipToContent text.skipToNavigation
Gratis Versand bei jeder Bestellung
 Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Seite zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies erhalten Sie hier.  Hier clicken

Ruth CROFT und Alex NICHOLS glänzen in Les Templiers

24 Oktober 2017

Mit internationalen Top-Athleten beim Trail Running zum Jahresende veranstaltet Les Templiers einen jährlichen Wettkampf von Weltklasse. In diesem Jahr waren die SCOTT Running Athleten dabei.

Frisch gestärkt von ihrem Sieg beim Ultra Pirineu Marathon vor einem Monat, sah Ruth Croft am Wochenende dem größten Wettrennen der Welt für Frauen entgegen. Um einen Eindruck von der Stärke des Feldes zu gewinnen, dies waren ihre Gegnerinnen:
– Emelie Forsberg, die jahrelang die Trail Running Welt beherrschte, inklusive zahlreicher Skyrunner Weltmeistertitel,
– Ida Nilsson (2016 The North Face 50 Mile Champion, 2017 Transvulcania Champion)
– Mimmi Kotka (2016 CCC Gewinnerin und 2017 TDS Gewinnerin)
– Camille Heron (2017 Comrades Champion, 2017 Tarawera 100k Gewinnerin, 2015 50k Weltmeisterin)
– Adeline Roche (2017 IAU Trail Weltmeisterin).

Stark und in Bestform setzte sich Ruth im ersten Drittel des Rennens an die Spitze, übernahm nach der ersten Hälfte die Führung, blickte nur noch nach vorne und gewann das 76k Rennen mit 3.500 m Vorsprung in 7h27’27’’. Mit diesem Sieg ist sie die derzeit schnellste Frau der Welt auf dieser Distanz.

Post Race Video Interview auf iRunFar.com

CROFTs finales Rennen der Saison findet in San Francisco statt, beim Finale der TNF Endurance Challenge 50 Miles.

Bei den Männern hatte der Amerikaner Alex NICHOLS eine ganz andere Strategie. Beim schnellen und flachen ersten Abschnitt der Strecke konnte Alex seine Stärke noch nicht richtig einsetzen – so blieb er zurück und checkte bei der ersten Versorgungsstation an 21. Stelle ein. Dann rückte er vor auf den 4. Platz an der letzten Versorgungsstation, 8k vor der Ziellinie. Beim finalen Kampf mit Marc Lauenstein, der 2009 das World Long Distance Mountain Running, 2013 Sierre-Zinal, 2014 den Pikes Peak Marathon und 2015 den Marathon du Mont Blanc gewonnen hat, erreichte Alex NICHOLS als Dritter das Ziel mit einer Zeit von 6h49’26’’.

Beide laufen mit dem SCOTT Supertrac RC und dem SCOTT Trail RC TR4 sowie ihrer RC Kleidung.